© 2019 Erziehungsdepartement Kanton Schaffhausen
Abteilung Schulentwicklung und Aufsicht
www.schule.sh.ch

Nach den Frühlingsferien 2018 starten wir mit dem Einsatz von Office 365 auf den iPads. Diese Lösung ist durch den persönlichen @tablet-school.ch Office 365 Account der SuS und Lehrpersonen nicht auf die iPads beschränkt sondern lässt sich auf allen verwendeten Geräten verwenden.
Die digitale Zusammenarbeit wird uns v.a. die Anwendung Microsoft Teams ermöglichen. Teams ist ein digitaler Hub für Unterhaltungen, Inhalte und Apps an einem Ort. Damit schaffen wir auf den iPads, Smartphones oder Desktop-Heimgeräten eine Umgebungen für gemeinschaftliches Lernen und vernetzen die SuS sowie die Lehrerinnen und Lehrer.
Diese organisieren den Arbeitsablauf ihrer Klasse. Alles was gebraucht wird, ist mit dem Kursnotizbuch (OneNote), den Aufgaben, sowie den für jede Klasse integrierten Dateien (OneDrive) immer griffbereit. Die Schülerinnen und Schüler unterhalten ihr eigenes Notizbuch, in dem sie Inhalte mit Klassenkameraden sowie Lehrpersonen teilen und bearbeiten können. Lehrpersonen helfen ihren Schülerinnen und Schülern mit intensiven Gesprächen, Videos und unterhaltsamen Inhalten dabei, ihre Stimme zu finden und Entscheidungen zu treffen.

Teams bietet Unternehmenssicherheit- und Compliance-Features, die wir von Office 365 erwarten, einschliesslich eDiscovery und gesetzlicher Aufbewahrungspflicht für Kanäle, Chats und Dateien (Datenschutzrichtlinien Schweiz). 
Neu gibt es in Teams auch eine Klassenraumerfahrung, welche es den Lehrpersonen ermöglicht, ihre täglichen Prozesse zu vereinfachen. Wird ein Team erstellt (Klassenraum), so wird dieses automatisch mit den entsprechenden Schülerinnen und Schülern befüllt.  Nun können Dateien und Lerninhalte geteilt und die Klasse über die Kanäle in Projektgruppen aufgeteilt werden. Personalisiertes Lernen wird mit OneNote Notizbücher ermöglicht und Leistungsnachweise lassen sich in Teams sammeln, verteilen und bewerten. Über die Unterhaltungen können wichtige Ankündigungen in der Klasse platziert werden. Auch ein Quiz kann problemlos in Teams durchgeführt werden.

Der an den TabletDays 2018 (einige Lehrpersonen aus Hallau werden teilnehmen) auftretende Kurt Söser meint zu Teams:


"Wie in den Videos immer wieder angesprochen sehe ich riesiges Potenzial für die Schule. Einerseits für die organisatorischen Belange, also für den täglichen Einsatz in der Ebene der Schulorganisation, wie zum Beispiel Prüfungsbelange, aktuelle Infos aus/von „höheren“ Stellen, Zusammenarbeit bei Schul-Projekten,… Die große Stärke sehe ich hier gegenüber E-Mail, dass man wirklich alles an einem zentralen Ort zusammenbringen kann und auch ganz rasch die Kommuniaktion innerhalb des Teams mit Dateien, Terminen und anderen Inhalten verbessern kann. Ich „träume“ hier vielleicht von einem MS Teams für Klassen-LehrerInnen, wo die interne Kommunikation über Teams ablaufen könnte und alles an einem Ort zusammengetragen wird. Andererseits liegt aber glaube ich auch die Stärke innerhalb bzw. außerhalb (!) des Klassenzimmers, wo man zum Beispiel pro Klasse ein Team erstellt und für das jeweilige Fach (wie im Video gezeigt) einen eigenen Kanal verwendet. Dadurch könnte eine Klasse alle Informationen sauber in einem Team verwalten und die SchülerInnen hätten einen zentralen Ort zum Austausch. Praktisch in diesem Zusammenhang sind hier die mobile Apps, also die Möglichkeit die ganze Teams-Umgebung auch auf Smartphone und Tablet zu erhalten bzw. auch als Desktop-App am PC, die im Hintergrund läuft und somit alles nur einen Mausklick entfernt ist."
Quelle: http://www.kurtsoeser.at/2017/03/24/microsoft-teams/

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Lernclips mit Legetechnik - one take.

December 3, 2019

Einen Sachverhalt mittels VR erklären (MI)

November 21, 2019

1/15
Please reload

You Might Also Like: